Android-Smartphones: Die 6 besten Geräte, die jeder kennen sollte

Jeder, der ein neues Smartphone kaufen will, steht vor der Wahl. Es gibt zahlreiche Hersteller und noch mehr Modelle. Wenn es um das mobile Betriebssystem geht ist die Auswahl aber nicht sehr groß. Nennenswert sind iOS, das auf allen iPhones läuft, und Android-Smartphones mit dem gleichnamigen, mobilen Betriebssystem von Google.  

Zwar existieren auch noch einige andere Betriebssysteme für Smartphones, wie Windows Phone, BlackBerry OS, Symbian OS oder Firefox OS, diese sind aber sehr wenig verbreitet und daher nicht der Rede wert.

Mit einem Marktanteil von rund 83 Prozent gehört Googles Betriebssystem Android zum ungeschlagenen Spitzenreiter und Marktführer. iOS beansprucht ungefähr 16 Prozent der Marktanteile für sich und die übrigen Betriebssysteme teilen sich den mageren Rest im Nachkommastellenbereich untereinander auf.

Wessen Entscheidung auf einen Androiden als treuen Wegbegleiter gefallen ist, der hat die Qual der Wahl: Welcher Hersteller soll es sein und welche Smartphones sind die besten Android-Geräte? In diesem Beitrag stellen wir dir die aktuell sechs besten Android-Smartphones vor und verraten dir, was sie von der Masse abhebt.

1. Android-Smartpones – Samsung Galaxy S21 Ultra

Wenn du das derzeit beste Android-Smartphone auf dem Markt suchst, solltest du dir das Galaxy S21 Ultra ansehen. Samsungs umfangreiches Flaggschiff hat alles, was man sich aktuell wünschen kann, einschließlich eines brillanten 120-Hz-AMOLED-Displays und einer Quad-Kamera mit hochwertigen Sensoren auf der Rückseite.

Das Smartphone kann sogar mit einem S Pen bedient werden, obwohl dies ein optionales Zubehör ist, für das du extra in deine Tasche greifen musst.

Im Lieferumfang des Galaxy S21 Ultra ist allerdings kein Ladegerät enthalten. Laut Samsung mit dem positiven Hintergedanken, Elektroschrott zu vermeiden. Wahrscheinlich nennst du aber ohnehin mindestens ein USB-C-Ladegerät dein Eigen und kannst es weiterverwenden.

Performance-Enthusiasten werden sich vielleicht auch über die Verwendung eines Exynos 1200-Chipsatzes in Europa ärgern. Dieser SoC ist etwas leistungsschwächer als die in den USA erhältliche Snapdragon 888-Version des S21 Ultras, welche das beste Erlebnis bei Android-Smartphones bietet.

Samsung Galaxy S21 Ultra

Spezifikationen

Display: 6,8 Zoll QHD OLED (3200 x 1400; 10 bis 120 Hz)
Chipsatz: Exynos 1200
RAM: 12 GB/16 GB
Speicher: 128 GB/256 GB/512 GB
Hauptkameras: 108 MP Hauptkamera (ƒ/1.8); 12 MP ultraweit (ƒ/2.2); 10 MP Tele (3x Zoom, ƒ/2.4), 10MP Tele (10x Zoom, ƒ/4.9), Laser-AF-Sensor
Frontkamera: 40MP (ƒ/2.2)
Akku: 5.000 mAh
Betriebssystem: Android 11 mit OneUI 3

Vorteile

+ Fantastisches Kamera-Setup mit Dual-Tele-Kameras
+ Hochwertiges Display
+ S Pen-Kompatibilität

Nachteile

– Ladegerät nicht enthalten
– Exynos-Chipsatz in Europa

2. Android-Smartphones – Google Pixel 6

Google hat mit der erstaunlichen Pixel 6-Serie seine Flaggschiffe wieder zu neuem Glanz geführt. Während der zweite Platz unserer Liste problemlos dem Pixel 6 Pro gehören könnte, das eine zusätzliche Kamera, ein größeres, detaillierteres Display mit einer höheren Bildwiederholfrequenz und eine überlegene Rechenleistung bietet, macht der deutlich günstigere Preis das Pixel 6 zur besseren Wahl für die Mehrheit der Käufer.

Achte nur auf die kleinen Nachteile der kürzeren Akkulaufzeit und des unzuverlässigeren Fingerabdruckscanners des kleineren Bruders, wenn du dich für eines der Pixel 6-Modelle entscheidest.

Genau wie bei früheren Android.-Smartphones von Google ist die Fotografie das herausragende Merkmal des neuen Flaggschiffes. Du erhältst mit dem Pixel 6 zwar keine Telekamera, aber mit überragenden Bearbeitungsfunktionen wie Magic Eraser und Motion Mode erhältst du trotzdem das beste Fotoerlebnis, das es aktuell gibt.

Das neue Highlight der Pixel 6-Serie ist der proprietäre Tensor-Chip von Google. Dieser hat eine ordentliche Leistung und braucht sich nicht zu verstecken. Er glänzt aber vor allem, wenn es um KI-Aufgaben geht. Das Vorlesen von Texten auf Bildern oder Übersetzen in Echtzeit erledigen die neuen Modelle mit ungeahnter Leichtigkeit und Geschwindigkeit.

Google Pixel 6

Spezifikationen

Display: 6,4 Zoll FHD-OLED (2400 x 1080; 90 Hz)
Chipsatz: Google Tensor
RAM: 8 GB
Speicher: 128 GB/256 GB
Hauptkameras: 50 MP Weitwinkel (ƒ/1,85), 12 MP Ultraweitwinkel (ƒ/2,2)
Frontkamera: 8 MP (ƒ/2.0)
Akku: 4.614 mAh
Betriebssystem: Android 12

Vorteile

+ Hervorragende Fotos mit intelligenten Bearbeitungsfunktionen
+ Vergleichsweise sehr günstig
+ Tensor-Chip-verstärkte KI

Nachteile

– Nur zwei Hauptkameras
– Suboptimale Akkulaufzeit
– Manchmal unzuverlässiger Fingerabdrucksensor

3. Android-Smartphones – Xiaomi Mi 11

Xiaomi hat mit dem Mi 11 fast alle Bedürfnisse abgedeckt, die man an aktuelle Android-Smartphones stellen kann. Es kostet etwas weniger als seine Konkurrenten, bietet aber ein größeres und detaillierteres Display und verfügt über die Leistung des Snapdragon 888-Chipsatzes.

Makrofotografie ist zwar keine übliche Art des Fotografierens, aber die Tatsache, dass das Telemakroobjektiv des Mi 11 so gut funktioniert, ist ein großer Pluspunkt für das Smartphone.

Die anderen Kameras des Xiaomi Mi 11 runden das Paket leider nicht ganz ab und sind nicht so gut wie die der Konkurrenz. Darüber hinaus verwendet das Mi 11 einen für die Größe und Bildwiederholfrequenz seines Displays vergleichsweise kleinen Akku.

Darüber hinaus ist das Gehäuse nicht offiziell auf Wasser- und Staubbeständigkeit bewertet und hat dadurch keine IP-Zertifizierung. Angesichts des niedrigen Angebotspreises sollte es aber akzeptabel sein, diese Einschränkungen zu verzeihen, da der Rest der Mi 11-Erfahrung erstklassig ist.

Xiaomi Mi 11

Spezifikationen

Display: 6,81 Zoll QHD-AMOLED (3200 x 1440; 30, 60, 90, 120 Hz)
Chipsatz: Snapdragon 888
RAM: 8 GB
Speicher: 128 GB/256 GB
Hauptkameras: 108 MP Haupt (f1.8), 13 MP Ultrawide (f2.4), 5 MP Telemacro (f2.4)
Frontkamera: 20 MP (f2.2)
Akku: 4.600 mAh
Betriebssystem: Android 11 mit MIUI 12

Vorteile

+ Starke Spezifikationen für den Preis
+ Einzigartig gute Makrokamera
+ Spitzenleistung

Nachteile

– Unterdimensionierter Akku
– Keine IP-Einstufung

4. Android-Smartphones – OnePlus Nord 2

Wenn du nur 400 Euro für ein Telefon ausgeben willst, ist das Nord 2 die beste Option dafür. Der zweite Beitrag zur Mittelklasse der Android-Smartphones von OnePlus hat die Nachteile des Originals ausgebügelt.

Das Smartphone ist so ausgewogen und der Leistungsumfang so rund, dass nur bemängelt werden kann, dass es keine adaptiven Bildwiederholraten für das Display bietet.

Die Highlights des OnePlus Nord 2 sind der mächtige Dimensity 1200-AI-Chipsatz, die vielseitigen Kameras und das Aufladen mit 65 Watt, das alle anderen Geräte dieser Kategorie in den Schatten stellt.

Das Nord 2 von OnePlus ist ein großartiges Telefon, für das du dich bedenkenlos entscheiden kannst und solltest, wenn dein Budget begrenzt ist oder du keinen Wert auf die erweiterten Funktionen von teureren Smartphones legst.

OnePlus Nord 2

Spezifikationen

Display: 6,43 Zoll FHD-AMOLED (1080 x 2400; 60, 90 Hz)
Chipsatz: Dimension 1200-AI
RAM: 8 GB/12 GB
Speicher: 128 GB/256 GB
Hauptkameras: 50 MP Haupt (f/1.88), 8MP Ultrawide (f/2.25), 2 MP Mono (f/2.5)
Frontkamera: 32MP Selfie (f2.45)
Akku: 4.500 mAh
Betriebssystem: Android 11 mit OxygenOS 11.3

Vorteile

+ Tolle Kameras für die Preiskategorie
+ kabelgebundenes Laden mit 65 Watt
+ Großzügige Ausstattung

Nachteile

– Festgesetzte Bildwiederholraten

5. Android-Smartphones – Oppo Find X3 Pro

Das neueste Flaggschiff von Oppo – Find X3 Pro – macht einen guten Job, um Samsung auf seinem eigenen Schlachtfeld zu schlagen. Es verwendet nahezu identische Displaytechnologie, dieselbe CPU und eine identische Menge an RAM. Oppo mischt jedoch mit dem Kamera-Setup auf und bietet eine besser ausgewogene Komposition an Objektiven.

Das trifft jedoch nicht auf die Mikroskopkamera zu, die zwar eine nette Idee ist, aber in der Praxis nicht gut funktioniert. Es ist auch schwierig, das Find X3 Pro aufgrund seines glänzenden Unibody-Designs sauber zu halten. Fingerabdrücke sind vorprogrammiert.

Abgesehen von diesen beiden Schönheitsfehlern ist dieses Oppo-Smartphone eines, das du auf dem Schirm haben musst, wenn du nach aktuellen Android-Smartphones suchst.

Oppo Find X3 Pro

Spezifikationen

Display: 6,7 Zoll OLED (3216 x 1440; 5 bis 120 Hz)
Chipsatz: Snapdragon 888
RAM: 12 GB
Speicher: 256 GB
Hauptkameras: 50 MP Haupt (f/1.8); 50 MP Ultraweitwinkel (f/2.2); 13 MP Tele (f/2.4); 3 MP Mikrolinse (f/3.0)
Frontkamera: 32 MP (f/3.0)
Akku: 4.500 mAh
Betriebssystem: Android 11 mit ColorOS 11.2

Vorteile

+ Herausragende Displayqualität
+ Vielseitiges Kamera-Setup
+ Viel Rechenleistung

Nachteile

– Gehäuse ist sehr anfällig für Fingerabdrücke
– Mikroskopkamera ist nicht sehr nützlich

6. Android-Smartphones – OnePlus 9 Pro

OnePlus hat das 9 Pro mit den typischen herausragenden Funktionen ausgestattet, die man vom Unternehmen kennt – einem detaillierten 120-Hz-Display und kabelgebundenem sowie kabellosem Laden mit 65 Watt für superschnelles Auffüllen des Akkus.

Mit Hilfe von Hasselblad hat OnePlus endlich sein Flaggschiff dazu gebracht, auch Fotos zu schießen, die den Preis rechtfertigen. Die Low-Light-Fotografie von OnePlus bleibt jedoch hinter der Konkurrenz zurück.

Auch die Verwendung eines dedizierten Monochromsensors scheint eine ungewöhnliche Maßnahme in einer Welt mit einfachem Zugriff auf alle möglichen Filter zu sein.

Frustrierend ist auch, dass sich der schnell ladende Akku auch wieder schnell entlädt. Das OnePlus 9 Pro ist jedoch unter dem Strich betrachtet immer noch das beste OnePlus-Smartphone mit einigen einzigartigen Funktionen und eine echte alternative Option zu anderen Flaggschiffen.

OnePlus 9 Pro

Spezifikationen

Display: 6,81 Zoll QHD-AMOLED (3200 x 1440; 30, 60, 90, 120 Hz); 1,1 Zoll AMOLED auf der Rückseite (126 x 294)
Chipsatz: Snapdragon 888
RAM: 12 GB
Speicher: 256 GB
Hauptkameras: 50 MP Haupt (f/1,95), 48 MP Ultraweitwinkel (f/2,2), 48 MP Teleobjektiv (5x optischer Zoom, 120x max. Zoom, f/4.1)
Frontkamera: 20 MP (f/2.2)
Akku: 5.000 mAh
Betriebssystem: Android 11 mit MIUI 12

Vorteile

+ Einzigartiges Sekundärdisplay auf der Rückseite
+ Schnelles kabelgebundenes und kabelloses Laden
+ Leistungsstarke Auswahl an Kameras

Nachteile

– Muss oft aufgeladen werden
– Vergleichsweise teuer

Android-Smartphones – So findest du das für dich beste Gerät

Um mit der Auswahl der Android-Smartphones zu beginnen, solltest du zunächst dein Budget festlegen. Der Preis für ein Mittelklasse-Telefon beträgt etwa 400 Euro, wobei es auch günstigere Geräte gibt und die teuersten Telefone auch 1.000 Euro oder mehr kosten können. Überlege, was du ausgeben willst, und bleibe bei der Entscheidung.

Entscheide als Nächstes, welche Funktionen du priorisieren möchtest. Selbst bei Smartphones, die theoretisch alles können, gibt es einige große Unterschiede darin, wie gut sie mit Dingen wie Fotografie, Ladegeschwindigkeit oder Leistung umgehen. Geräte, die in den Disziplinen herausragen, die für dich wichtig sind, sollten deine erste Anlaufstelle sein, wenn du weitere Informationen oder Preise suchst.

Der letzte Ratschlag ist, sich bewusst zu machen, wie groß die Smartphones heutzutage sind. Wenn es dir nichts ausmacht, dein Gerät mit zwei Händen zu bedienen, ist dies nicht so wichtig. Wenn du jedoch mit einer Hand wischen, Nachrichten eingeben und durch deine Apps blättern möchtest, solltest du dich besser für ein kompakteres Gerät entscheiden

Android-Smartphones bei handytick

Auf der Suche nach einem Androiden? Bei handytick findest du eine große Auswahl von Android-Smartphones verschiedener Hersteller. In unserem Onlineshop findest du Einsteigermodelle für den schmalen Geldbeutel, Mittelklasse-Geräte, die einiges leisten und High-End-Schlachtschiffe, die mit der modernsten Technik bestückt sind.

Du hast die Wahl: Soll es nur ein neues Smartphone sein oder auch gleich ein neuer Tarif dazu, zu dem du das Smartphone für eine geringe Zuzahlung erhältst? Schau in unseren Shop und du findest sicher etwas, das deinen Vorstellungen entspricht.

Schreibe einen Kommentar