Samsung One UI 3.1: Diese Smartphones erhalten das Update

Samsung hat ein neues Update seines mobilen Betriebssystems One UI herausgebracht. In der entsprechenden Pressemitteilung verspricht der Hersteller mit Samsung One UI 3.1 neue Features und Verbesserungen für die Kamera, Audioaufnahmen, Komforteinstellungen und noch mehr. Über 20 Modelle des südkoreanischen Technologiekonzerns erhalten die neueste Version per Update. Erfahrt hier, welche Samsung-Smartphones die Aktualisierung erhalten.

Samsung One UI 3.1 – Das Update wird ausgerollt

Samsung One UI in der neuesten Version 3.1 war bisher nur der neuen Galaxy S21-Serie vorbehalten und von Werk aus mit an Bord. In einer Pressemitteilung gibt der Konzern bekannt, dass auch weitere Modelle die Aktualisierung auf die neueste Version des mobilen Betriebssystems erhalten. Die folgenden Smartphones erhalten das Update.

Samsung Galaxy S20-Serie
Samsung Galaxy S20
Samsung Galaxy S20+
Samsung Galaxy S20 Ultra 5G
Samsung Galaxy S20 FE
Samsung Galaxy Note20-Serie
Samsung Galaxy Note20
Samsung Galaxy Note20 Ultra 5G
Samsung Galaxy S10-Serie
• Samsung Galaxy S10e
Samsung Galaxy S10
• Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Galaxy S10+
• Samsung Galaxy S10 Ultra
Samsung Galaxy Note10-Serie
Samsung Galaxy Note10
• Samsung Galaxy Note10+
Samsung Galaxy A-Serie
Samsung Galaxy A50
Samsung Galaxy A51
• Samsung Galaxy A70
• Samsung Galaxy A71
• Samsung Galaxy A80
• Samsung Galaxy A90
Samsung Galaxy Z-Serie
• Samsung Galaxy Z Fold2
Samsung Galaxy Z Fold2 5G
• Samsung Galaxy Z Flip
• Samsung Galaxy Z Flip 5G

Samsung One UI 3.1 – Das steckt drin

Neue Kamera-Features

Mit neuen, smarten Kamera-Features sollen laut Samsung dynamische Fotos und Videos möglich sein. So nimmt der verbesserte „Single Take“ nun mit einem einzigen Klick bis zu 15 Sekunden lang Fotos oder kurze Videos auf. Wenn das Aufgenommene nicht gefällt, hilft der „Object eraser“ weiter. Die smarte Funktion ermöglicht das Entfernen von unerwünschten Objekten in der Aufnahme. Darüber hinaus hat Samsung den Touch-Autofokus sowie die Steuerung der Belichtung optimiert. Diese kann nun durch einen Wisch nach links oder rechts verändert werden, sogar noch bevor das Foto aufgenommen wurde.

Das Bild demonstriert die Funktion "Object eraser" des Samsung One UI 3.1. Mit dieser Funktion können in Fotos unerwünschte Objekte entfernt werden,
Object eraser: Diese Funktion entfernt unerwünschte Objekte in Fotos.

Mehrere Audioquellen simultan aufnehmen

Durch „Multi Mic Recording“ lassen sich nun zwei Audioquellen gleichzeitig aufnehmen. Neben der Audioaufnahme mit dem Smartphone, kann man nun zeitgleich Ton über ein verbundenes Bluetooth-Gerät erfassen. Beispielsweise mit den Galaxy Buds Pro, Buds Live und Buds+. Als Anwendungsbeispiel nennt Samsung Vlogger, die ihre Aufnahme aus der Ferne kommentieren, während sie sich filmen. Auch für Musiker, die ihre Stimme und ihr Instrument getrennt voneinander aufnehmen möchten, damit der Klang professioneller wirkt, soll das Feature geeignet sein. Leider ist “Multi Mic Recording” nur der Galaxy S20-Serie, der Galaxy Note20-Serie, dem Z Fold2 und Z Flip 5G vorbehalten und wird von den restlichen Smartphones nicht unterstützt.

Optimierter Bedienkomfort und Schutz der Privatsphäre

Weitere Features betreffen den Bedienkomfort sowie die Privatsphäre. Der neue Modus „Eye Comfort Shield“ passt je nach Tageszeit den Blauanteil des Bildes automatisch an und soll die Augen entlasten. „Private Share“ hingegen ist ein Kontrollmechanismus für die Privatspäre, mit dem man etwa Standortdaten aus Fotos entfernen kann, bevor man diese verschickt.

Artikelbild

Samsung One UI 3.1 – Weitere Funktionen

Als neues Feature kommt mit Samsung One UI 3.1 auch „Auto Switch“, mit dem man mit Galaxy Buds Pro, Buds Live und Buds+ nahtlos von Gerät zu Gerät wechseln kann. Schaut man beispielsweise einen Film auf dem Tablet und erhält einen Anruf auf dem Smartphone, wechseln die Bluetooth-Kopfhörer dank dieses Features automatisch und ohne Verzögerung die Quelle. Sobald das Telefonat beendet ist, verbinden sich die Buds erneut mit dem Tablet und der Filmgenuss kann nahtlos fortgesetzt werden.

Zu guter Letzt nennt Samsung „360 Audio“ als Bestandteil des Updates. Dieses erkennt Kopfbewegungen und kalibriert den Sound so, dass der Hörer immer im Mittelpunkt der Szene steht.

Quelle: Samsung

Schreibe einen Kommentar