Praktische Urlaubs Apps

10 Nützliche Smartphone-Apps für den Urlaub

Sommerzeit ist Reisezeit. Doch vor und während dem wohlverdienten Urlaub gibt es einiges zu planen: von der Hinreise und der Packliste bis zum Transport und den Aktivitäten vor Ort. Zum Glück eignen sich heutige Smartphones ideal als Reiseplaner – wenn Du die richtigen Apps installiert hast. Wir zeigen Dir, welche Hilfsmittel in keinem Urlaub fehlen sollten.

Google Maps Urlaubs App

1.      Google Maps

Den ersten Eintrag in unserer Liste kennt wohl jeder – schließlich wurde diese App allein im Jahr 2021 106 Millionen Mal heruntergeladen. Mit Google Maps erhältst Du Zugriff auf Karten der ganzen Welt – inklusive Straßen, öffentliche Transportmittel, Restaurants, Geschäfte, und und und… Außerdem navigiert dich die App zum Ziel Deiner Wahl, zeigt verfügbare Transportmittel an und berechnet die Zeit bis zur Ankunft.

Doch die App kann noch mehr. Folgende weniger bekannte Funktionen erweisen sich im Urlaub als äußerst hilfreich:

  • Offline-Karten erlauben die Navigation am Zielort auch dann, wenn Du gerade kein Internet hast. Dafür wählst Du einfach den gewünschten Kartenausschnitt. Anschließend werden alle Infos inklusive Sehenswürdigkeiten, Geschäfte etc. gespeichert. Außerdem zeigt Dir Google Maps transparent an, wie viel Speicherplatz die Offline-Karte verbraucht.
  • Wenn Du Deine Navigation planst, kannst Du Startzeit und Datum ganz nach Belieben wählen. So erfährst Du nicht nur, ob zum gewünschten Zeitpunkt ein Bus fährt. Google Maps berechnet auch das Verkehrsaufkommen, sodass sich die Reisezeit besser einschätzen lässt.
  • Du möchtest noch einmal im Restaurant von letzter Woche essen gehen – hast aber Namen und Adresse vergessen? Kein Problem. Über die Zeitachse kannst Du Dir alle Orte anzeigen lassen, die Du in der Vergangenheit besucht hast.

Link: Google Maps für Android

Link: Google Maps für iOS

2.      Skyscanner

Mit Skyscanner kannst Du Dir die Flüge zahlreicher Airlines auf einen Blick anzeigen lassen. Dafür gibst Du einfach Start- und Zielort sowie die gewünschte Abflugzeit ein – schon spuckt Skyscanner alle verfügbaren Angebote aus. Diese kannst Du nach verschiedenen Kriterien filtern: etwa Preis oder Flugdauer. Daneben hilft Dir Skyscanner dabei, günstige Urlaubsziele zu finden. Ein Beispiel: Du möchtest nach Spanien reisen, weißt aber noch nicht genau, wohin. Dann wählst Du einfach das ganze Land als Ziel aus. Die App zeigt Dir, in welche Stadt Du preiswert fliegen kannst. Das gleiche funktioniert mit der Reisezeit: Wenn Du einen ganzen Monat auswählst, siehst Du sofort, an welchen Tagen die Flüge besonders billig sind. Anschließend wirst Du zur Website des Reiseanbieters bzw. der Airline weitergeleitet. Natürlich zeigt Dir Skyscanner auch die Flugpreise an. Einziges Manko: Über Gepäckgebühren, die gut die Hälfte des Preises ausmachen können, gibt die App keine Auskunft.

Link: Skyscanner für Android

Link: Skyscanner für iOS

3.      Pack Point

“Ich packe meinen Koffer…” und stelle im Urlaub fest, dass ich die Hälfte vergessen habe… Das kann Dir mit der Pack Point-App nicht mehr passieren. Und so funktioniert´s: Auf dem Startbildschirm gibst Du Dein Geschlecht an – dann das Reiseziel sowie Datum und Dauer der Reise. Nachdem Du dich für „Business“ oder „Urlaub“ entschieden hast, kannst Du noch eine Reihe von Aktivitäten wie Wandern, Camping oder Strandausflüge auswählen. Nun schlägt Dir die App Dinge vor, die Du einpacken solltest – auch abhängig vom Wetter. Du kannst außerdem die Anzahl festlegen (etwa 3 Hemden) und eigene Dinge hinzufügen. Die fertige Packliste wird direkt auf dem Handy gespeichert. Ein Manko: Die Liste lässt sich jeweils nur für ein Reiseziel und eine Person erstellen. Damit richtet sich die App vor allem an Individualreisende, weniger an Familien, Paare oder Urlauber, die mehrere Länder besuchen möchten.

Link: Pack Point für Android

Link: Pack Point für iOS

4.      Währungsrechner

Während Du in vielen Nachbarländern mit Euros bezahlen kannst, wird es an weiter entfernten Orten schwieriger. Dort leistet der Währungsrechner von Finanzen100 gute Dienste. Dieser zeigt Dir den aktuellen Wechselkurs von 160 Währungen an. Alles, was Du für die Umrechnung tun musst, ist den Betrag in Euro einzugeben. Die App arbeitet auf Wunsch auch offline. Außerdem kannst Du häufig genutzte Währungen als Favoriten speichern – praktisch für Vielreisende. Ebenfalls nützlich ist der Trinkgeldrechner. Bitte beachte: Wie alle Währungsrechner berücksichtigt die App nur den offiziellen Wechselkurs ohne Gebühren. Beim Umtausch an Wechselstuben kann der ausgezahlte Betrag darum niedriger ausfallen.

Link: Währungsrechner für Android

Link: Währungsrechner für iOS

Google Translate Urlaubs App

5.      Google Translate

Besonders für Individualreisende, die fernab von All Inclusive-Hotels und Touristenorten unterwegs sind, ist Google Translate ein unverzichtbares Tool. Tippe einfach den gewünschten Text in die App – schon wird Dir eine Übersetzung angezeigt. Alternativ kannst Du auch gesprochene Sprache übersetzen und danach in der Zielsprache vorlesen lassen. Die Übersetzung funktioniert auf Wunsch ganz ohne Internet-Verbindung. Ebenfalls praktisch ist die Kamera-Funktion. Damit kannst Du beispielsweise Straßenschilder oder Speisekarten fotografieren und Dir die deutsche Bedeutung anzeigen lassen.

Macht Google Translate nun das Lernen von Fremdsprachen überflüssig? Nicht ganz. Während die App für Sprachen wie Englisch, Französisch oder Spanisch sehr genaue Ergebnisse ausspuckt, lassen die Übersetzungen in asiatische Sprachen noch zu wünschen übrig – besonders, wenn diese gesprochen werden. Es lohnt sich daher trotzdem, die wichtigsten Wörter und Phrasen zu lernen.

Link: Google Translate für Android

Link: Google Translate für iOS

6.      Uber

Taxis sind nicht nur in Deutschland teuer. Auch in vielen anderen Ländern musst Du tief in die Tasche greifen. Dazu kommt die Gefahr von Abzocke und Betrugsversuchen – vor allem, wenn Du ortsunkundig bist. Die Taxi-App Uber löst beide Probleme: Nicht nur siehst Du bereits bei der Buchung, wie viel die Fahrt kosten wird. Du kannst auch alle relevanten Infos und Bewertungen über Deinen Fahrer einsehen, sodass die Sicherheit stets gewährleistet ist. Die Bedienung funktioniert denkbar einfach: Start- und Zielort eingeben, Fahrer auswählen – fertig. Abgebucht wird komfortabel per Kreditkarte oder in bar. Uber ist aktuell in über 80 Ländern verfügbar, wobei Du in Großstädten und Touristenorten die meisten Fahrer findest. Auf dem „flachen Land“ lässt die Abdeckung oft noch zu wünschen übrig.

Link: Uber für Android

Link: Uber für iOS

Tripadvisor Urlaubs App

7.      Tripadvisor

Tripadvisor ist so etwas wie die „eierlegende Vollmilchsau“ unter den Reise-Apps. Zum einen zeigt Dir die App tausende von Sehenswürdigkeiten an, die nach verschiedenen Kategorien sortiert sind. Außerdem helfen Dir die Bewertungen anderer Nutzer – und davon gibt es mehrere hundert Millionen – dabei, die richtige Auswahl zu treffen. Anschließend kannst Du die Orte Deiner Wahl in einer Liste speichern und übersichtlich auf der Karte anzeigen lassen. Ein weiteres Feature: Tripadvisor erlaubt es, Hotels nicht nur zu vergleichen, sondern auch zu buchen. Dafür wählst Du einfach den gewünschten Zeitraum aus. Schon zeigt Dir die App Verfügbarkeit und Preise an, und leitet dich zu Buchungs-Websites wie Booking.com oder Expedia weiter. Touren und andere Aktivitäten lassen sich direkt über Tripadvisor buchen.

Link: Tripadvisor für Android

Link: Tripadvisor für iOS

8.      GetYourGuide

Tours & Tickets – unter diesen Schlagwörtern erleichtert GetYourGuide Deine Urlaubsplanung. Die App zeigt Dir tausende von Aktivitäten am Urlaubsort an: von Museen und Freizeitparks über geführte Rundgänge bis zu Erlebnissen wie Bungeejumping und Fallschirmsprünge. Anschließend kannst Du all diese Aktivitäten mit der App buchen. So sparst Du Dir den Umweg über die einzelnen Websites der Anbieter, was eine enorme Zeitersparnis bedeutet. Die Tickets werden direkt auf dem Smartphone gespeichert.

Link: GetYourGuide für Android

Link: GetYourGuide für iOS

9.      Komoot

Du liebst Outdoor-Aktivitäten, doch Dir fehlt die Inspiration, wo es hingehen soll? Dann ist Komoot genau richtig für dich. Diese App listet Dir Wander- und Fahrradrouten an Deinem Urlaubsort auf: natürlich mit detaillierten Informationen wie Dauer, Entfernung und Höhenmeter – ja sogar Wegtypen und die Beschaffenheit des Bodens. So bist Du perfekt auf Deine Tour vorbereitet. Wer sich berufen fühlt, kann eigene Routen hochladen und mit anderen Outdoor-Freunden teilen. Ein Manko: Wer alle Routen weltweit freischalten möchte, muss 30 Euro bezahlen. Lediglich eine Region ist kostenlos, sodass Du die App dort ausprobieren kannst.  

Link: Komoot für Android Link: Komoot für iOS

Urlaubs App View on Top

10.      Views on Top

Mit Views on Top kannst Du Dir über 900 Orte mit besonders schöner Aussicht anzeigen lassen und in einer persönlichen Liste speichern. Dazu gibt es nützliche Informationen zur Sehenswürdigkeit: etwa Höhe, Öffnungszeiten und wie Du auf die Aussichtsplattform gelangst. Natürlich darfst Du nicht erwarten, dass jeder Aussichtspunkt in der App enthalten ist. Aktuell funktioniert Views on Top nur in europäischen Ländern, mit Schwerpunkt auf Südeuropa. Die Datenbank wird jedoch stetig erweitert und Nutzer können eigene Orte vorschlagen.  

Link: Views on Top für Android

Link: Views on Top für iOS

Schreibe einen Kommentar