Titelbild zum Blogbeitrag "WhatsApp: Stilles Dezember-Update bringt neue Funktionen"

WhatsApp: Stilles Dezember-Update bringt neue Funktionen

Ganz still und ohne Ankündigung hat der Tech-Riese Meta, ehemals bekannt als Facebook, seinem beliebten Messenger WhatsApp ein neues Update verpasst. Bereits vor einiger Zeit erhielt WhatsApp selbstlöschende Nachrichten. Diese Funktion wurde nun sinnvoll erweitert. Auch die Online-Sichtbarkeit wurde angepasst und bietet nun mehr Schutz. Alle Details zu den neuen Features erfährst du in diesem Artikel.

Einige Fakten über WhatsApp

  • gehört zum Meta-Konzern (ehemals Facebook) von Mark Zuckerberg
  • ist der beliebteste Instant-Messenger weltweit 
  • hat weltweit über zwei Milliarden Nutzer
  • erschien 2009
  • kann kostenlos bei Google Play (Android) oder im App Store (iOS) heruntergeladen werden
  • unterstützt neben Emojis auch animierte GIFs und Sticker

Selbstlöschende Nachrichten nun für alle Chats

Selbstlöschende Nachrichten erfreuen sich unter Nutzern großer Beliebtheit. Sie waren bisher nur in einzelnen Chats möglich. Du entscheidest vor dem Absenden, ob deine Nachricht permanent ist oder sich nach einem bestimmten Zeitraum von selbst löscht. Anstelle der Nachricht wird deinem Kontakt dann nur noch eine Info zur Löschung angezeigt.

Ein großer Vorteil dieser Funktion liegt auf der Hand: Möchtest du, dass ein anderer deine Nachricht oder dein gesendetes Bild nur für einen bestimmten Zeitraum sieht, kannst du das automatisieren. Nach dem Absenden musst du nicht mehr im Hinterkopf behalten, die Nachricht manuell zu löschen. WhatsApp regelt das von alleine.

Durch die neue Funktion können selbstlöschende Nachrichten nun als Standard-Einstellung ausgewählt werden. Somit entfällt das Einstellen bei einzelnen Nachrichten. Das ist aber noch nicht alles. Auch in Gruppen kannst du nun selbstlöschende Nachrichten verwenden. Zudem stehen dir weitere Zeiträume zur Auswahl, nach denen WhatsApp die Nachrichten entfernt. Du hast die Wahl zwischen 24 Stunden, 7 Tagen oder 90 Tagen.

Artikelbild zum Blogbeitrag "WhatsApp: Stilles Dezember-Update bringt neue Funktionen"
Selbstlöschende Nachrichten: Ab sofort als Standard-Einstellung bei WhatsApp verfügbar.

So findest du die Einstellungen zu selbstlöschenden Nachrichten:

Du findest die neuen Einstellungsmöglichkeiten in WhatsApp, wenn du auf Einstellungen > Account > Datenschutz > Selbstlöschende Nachrichten > Nachrichtendauer klickst.

Online-Sichtbarkeit bei WhatsApp angepasst

Auch was die Online-Sichtbarkeit angeht, hat WhatsApp mit dem neuen Dezember-Update eine neue Funktion eingeführt. Bei entsprechender Einstellung konntest du bisher den Zeitpunkt der letzten Nutzung vor deinen Kontakten verbergen. Sobald du aber wieder online warst, zeigte WhatsApp das allen Kontakten an. Damit ist nun Schluss.

Durch das neueste Update zeigt der Messenger bei entsprechender Einstellung deinen Onlinestatus nur noch Kontakten an, mit denen du bereits Nachrichten ausgetauscht hast. Wann du das letzte Mal online warst, bleibt dabei immer noch verborgen.

Gerade gegen „Stalker“ ist dieses Feature sehr nützlich, denn es erschwert enorm, dir nachzuschnüffeln. Niemand, der unerwünscht ist, kann von nun an sehen, wann du online bist und den Messenger nutzt. Somit solltest du vor unerwünschten Spionageversuchen geschützt sein. 

Abhören von Sprachnachrichten vor dem Versand

Wie WhatsApp auf Twitter verkündet, erhalten auch Sprachnachrichten ein neues Feature, nach dem sich Nutzer schon lange sehnen. Bislang war das Abhören von Sprachnachrichten vor dem Versand nur mit einem Trick möglich. Ab sofort kannst du deine Sprachnachrichten vor dem Versand anhören. 

Auch eine neue Visualisierung für Sprachnachrichten wurde eingeführt und diese werden nun in Wellenform dargestellt. Das neue Update wird sowohl für Android als auch für iOS ausgerollt.

So nutzt du die neue Abhören-Funktion bei Sprachnachrichten:

  • Öffne einen Einzel- oder Gruppenchat.
  • Tippe auf das Mikrofon-Symbol und schiebe es für die freihändige Aufnahme nach oben.
  • Nimm deine Sprachnachricht auf und drücke auf das rote Stopp-Zeichen, wenn du fertig bist.
  • Jetzt kannst du mit einem Klick auf das Play-Symbol (links) deine aufgenommene Sprachnachricht abhören.
  • Tippe auf den Papierkorb, um die Aufnahme zu verwerfen.
  • Oder tippe auf das grüne Sendesymbol (rechts), um die Aufnahme zu verschicken.

Handytarife für WhatsApp

Bei handytick findest du eine Vielzahl an Tarifen, um nicht nur WhatsApp optimal zu nutzen. Mit Unlimited-Tarifen sendest und empfängst du beispielsweise so viele Nachrichten, Bilder und Videos, wie du möchtest. Auch ein neues Smartphone, auf dem WhatsApp (und natürlich auch andere Apps) läuft, findest du in unserem Onlineshop. Wirf gerne einen Blick auf unsere Angebote.

Quelle: WhatsApp

Schreibe einen Kommentar