Google Pixel 7 Leak

Google Pixel 7 – alle bekannten Leaks und Gerüchte

Ein paar Monate müssen wir uns noch gedulden, doch eins ist sicher: Noch in diesem Jahr wird das neue Google Pixel 7 erscheinen. Bereits jetzt liegen Leaks aus zuverlässigen Quellen vor, die optimistisch stimmen. Wer bereits vom Vorgänger-Modell begeistert war, darf sich freuen, denn Google setzt auf bewährte Stärken: intelligente Hardware, Top Display-Qualität und ein Design, das der oberen Preisklasse gerecht wird. Welche Infos bereits über die Modelle Pixel 7 und Pixel 7 Pro bekannt sind, zeigen wir dir im Folgenden:

Google Pixel 6 Vorschau für Google Pixel 7 Leak
Hier im Bild: Google Pixel 6

Erscheinungstermin

Beginnen wir mit einer Info, die fast schon sicher scheint: Das Google Pixel 7 wird im Herbst 2022 auf den Markt kommen. Seit Jahren schon launchen Google Smartphones im Oktober. Einzige Ausnahme war das im September 2020 erschienene Pixel 5.

Für einen September-Termin des Pixel 7 spricht eine Prognose von Ross Young. Dem Leaker zufolge werden Googles Display-Panele dieses Jahr einen Monat früher geliefert als gewöhnlich. Ein vorgezogener Launch erscheint also nicht unwahrscheinlich.

Außerdem schätzt der Smartphone-Experte John Prosser, dass das Pixel 7 und Pixel 7 Pro gleichzeitig auf den Markt kommen werden – zusammen mit einer neuen Pixel Watch.

Design

Über das Design des Google Pixel 7 lässt sich aktuell nur spekulieren. Allerdings liegen bereits Render-Zeichnungen des Insiders Steve Hemmerstoffer vor. Diese illustrieren, dass das Pixel 7 über eine sog. Punch Hole-Kamera verfügen wird. Anders als herkömmliche Frontkameras wird diese Variante nicht über, sondern im Bildschirm verbaut. Das Resultat: ein nahezu randloses Display bis zur Oberkante. Bisher krankten Punch Hole-Kameras designbedingt an eher magerer Fotoqualität. Es bleibt also abzuwarten, wie Google dieses Manko ausgleichen wird – und ob die Kamera unter dem Display wirklich „unsichtbar“ sein wird.

Ansonsten erwarten uns Design-technisch bisher wenig Überraschungen: Wie beim Vorgänger präsentieren sich die Kanten modisch abgerundet, und auf der Rückseite prangt das Pixel-typische Kameraband. Dieses Design wurde von zwei Leakern am selben Tag bestätigt. Wahrscheinlich stammen die Infos also von Gehäuse-Herstellern. Als voraussichtliche Dicke nennen Insider 8,7 mm – ein wenig dünner als der Vorgänger also. Was den Schutz angeht, schweigt die Gerüchteküche aktuell noch. Da das Pixel 6 jedoch die höchste aktuelle Schutzklasse, IP68, besitzt, dürften sich die Verbesserungen im Rahmen halten. Möglich wäre, dass das Pixel 7 länger – oder in größerer Tiefe – vor eindringendem Wasser geschützt ist.

Google Pixel 6 Vorschau für Google Pixel 7 Leak
Hier im Bild: Google Pixel 6

Hardware

Ein maßgebender Faktor für den Erfolg des Pixel 6 war sein Chip: der Google Tensor. Zum ersten Mal verbauten die Kalifornier hauseigene Hardware in ihren Smartphones – und das mit Erfolg. Nicht nur bescheinigen Benchmarks die schnelle Performance dieses 5 nm-Technikwunders. Google legt auch höchsten Wert auf Maschinelles Lernen: also alle Features, die ein Smartphone wirklich „smart“ machen. Dazu gehören optimierte Fotos und Bildbearbeitung ebenso wie Googles Sprachassistent, der Kommandos schneller umsetzt als die Konkurrenz.

Leistungsstarke Hardware lechzt nach Strom. Dementsprechend überrascht es nicht, dass Experten beim Pixel 7 einen stärkeren Akku erwarten. 5.000 mAh erscheinen derzeit als wahrscheinliche Kapazität und entsprächen damit dem Pixel 6 Pro.

Wäre da noch der Speicherplatz: Dieser dürfte wahlweise 128 oder 256 GB betragen. Spekuliert wird jedoch auch über eine 512 GB-Variante.

Display

Glaubt man der Quelle @OnLeaks, wird das Pixel 7 über eine Display-Diagonale von 6,2 bis 6,4 Zoll verfügen. Das Smartphone wäre damit gleich groß – bzw. etwas kleiner als sein Vorgänger. Über die Display-Technik ist noch so gut wie nichts bekannt. Jedoch dürfte das Pixel 7 über eine Full HD+ Auflösung verfügen. 120 Hz sind in dieser Preisklasse längst Standard – genau wie selbstleuchtende Dioden (OLEDs), die Farben und Kontraste lebensecht zur Geltung bringen. Da beide Features schon das Pixel 6 Pro zierten, liegt eine Implementierung im Pixel 7 nahe.

Kameras

Wie Render-Zeichnungen demonstrieren, soll das Google Pixel 7 über zwei Rückseiten-Kameras verfügen – das Pixel 6 lässt grüßen. Auch die Auflösung von 50 MP präsentiert sich identisch zum Vorgänger. Damit bleibt Google einer Strategie treu, die wir schon seit Jahren beobachten können: Während andere Hersteller vier oder gar fünf Kameras auf der Rückseite verbauen und diese mit bis zu 200 MP bestücken, setzt Google auf die Optimierung per Software. Zum Fotografieren stehen eine Weitwinkel- und eine Ultraweitwinkel-Linse zur Verfügung. Alles andere regelt Googles intelligenter Tensor-Chip, der unter anderem Farben und Belichtung anpasst. Dass diese Strategie aufgeht, zeigen zahlreiche positive Kamera-Reviews der Pixel 6-Reihe.

Google Pixel 7 Pro

Wenn man Gerüchten glauben möchte, erscheint zeitgleich zum Pixel 7 auch die Pro-Version. Diese soll drei statt zwei Rückseiten-Kameras besitzen. Bei der dritten Kamera handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine Teleskop-Linse mit optischem Zoom. Da Hersteller wie Samsung, Apple und Xiaomi dieses Feature bereits in ihren Pro-Modellen verbauen, liegt es nahe, dass Google auf den Zug aufspringen will.

Weitere Spekulationen sprechen von einem gebogenen Display à la Samsung S22 Ultra. Außerdem soll das Pixel 7 Pro mit 6,7 Zoll deutlich größer sein als die Basis-Variante. Manche Leaks gehen sogar von einer 6,8 Zoll-Diagonale aus. Damit richtet sich das Pixel 7 Pro vor allem an Fans von „Phablets“, die Fotos und Videos in voller Größe genießen möchten.

Google Pixel 6 Vorschau für Google Pixel 7 Leak
Hier im Bild: Google Pixel 6

Kosten

Ohne offizielle Angaben ist es aktuell noch schwierig, den Preis der neuen Pixel-Modelle abzuschätzen. Allerdings können die Vorgänger als Orientierungshilfe dienen. Das Google Pixel 6 kostete ab Erscheinen 649,- Euro (UVP), die Pro-Version 899,- bzw. 999 Euro in der 256 GB-Version. Experten gehen davon aus, dass diese Preise auch für die neuen Pixel-Modelle gelten werden. Bereits mit dem Wechsel von Pixel 5 auf Pixel 6 erhöhte Google die Kosten kaum – Sparfüchse dürfen also vorsichtig optimistisch sein.

Google Pixel Smartphones kaufen auf Handytick.de

Du kannst den Release des Google Pixel 7 nicht erwarten? Dann können wir dir die Vorgänger-Modelle ans Herz legen. In unserem Shop findest du das Pixel 6 und Pixel 6 Pro zum Bestpreis – natürlich zusammen mit einem Vertrag, der perfekt auf dich zugeschnitten ist.

Schreibe einen Kommentar